Extraportion Pflege: So sorgst du für schöne Haut in den Wechseljahren

Wie fühlst Du Dich in Deiner Haut? Hoffentlich richtig gut, nachdem es nun endlich Frühling ist und wir wieder mehr Zeit an der frischen Luft verbringen. Doch egal in welcher Jahreszeit, Deine Haut braucht in der Menopause eine extra Portion Pflege, damit sie weiterhin schön und geschmeidig bleibt. Wir haben für Dich ein paar kleine Tipps zur Hautpflege zusammengestellt, da Deine Haut in den Wechseljahren automatisch trockener wird. Ein paar Fältchen mehr stören dabei nicht. Wichtig ist aber, dass Deine Haut gut versorgt ist und sie Dir so ein gepflegtes, strahlendes Erscheinungsbild verleiht.

Hautpflege in den Wechseljahren: Das sind unsere Tipps aus eigener Erfahrung

    1. Deine bisherige Gesichtscreme hat Dir sicher lange gute Dienste geleistet. In den meisten Fällen reicht diese Pflege jedoch in der Menopause nicht mehr aus. Damit Deine Haut jetzt den nötigen Nährstoff-Push bekommt, macht es Sinn Deine Hautpflege durch Seren zu ergänzen. Seren enthalten hoch konzentrierte Wirkstoffe, die dank ihrer Molekülstruktur besonders gut in die Haut eindringen. Laut Studien erzielt die Hautpflege mit Seren besonders gute Ergebnisse, wenn sie Retinol, also reines Vitamin A, enthalten. Wir von mimeno haben es ausprobiert und sind wirklich zufrieden. Die Häufigkeit der Anwendung hängt von dem jeweiligen Produkt ab. So geht’s: Erst das Gesicht reinigen, dann Dein Serum auftragen. Im nächsten Schritt nutzt Du Deine normale Tages- oder Nachtpflege. Besonders wichtig dabei – achte auf einen hohen Feuchtigkeitsanteil der Cremes. Unser Tipp: Pflegeprodukte mit Hyaloron.
    2. Sonnenschutz ist nicht nur im Frühling und Sommer für Gesicht und Hals ein Muss. Denn so schön das Sonnenlicht auch ist, es lässt unsere Haut vorzeitig altern. Einige Kosmetikmarken bieten zum Beispiel eine Anti-Aging-Gesichtspflege mit Sonnenschutz an, zum Beispiel von Reviderm. Auch mattierende Puder mit Lichtschutzfaktor gibt es im Angebot. Sie sind in verschiedenen Hauttönen erhältlich, zum Beispiel von Lacaster oder Shiseido. Diese Produkte sind zwar recht teuer, halten aber auch monatelang durch. Wenn Du Dich gegen ein Kombi-Produkt entscheidest, kannst Du den Sonnenschutz auch über Deine gewohnte Tagespflege geben.
    3. Denke auch an Deine Hände! Mach es zum Ritual sie morgens regelmäßig einzucremen, bevor Du das Haus verlässt. Gepflegte Hände geben Dir ein gutes Gefühl und sind eine schöne Visitenkarte. Und auch hier gilt: Achte darauf eine Handcreme mit Sonnenschutz zu verwenden. Sie verhindert, dass sich vermehrt Altersflecke auf Deinen Händen bilden.
    4. Gönn Dir unter der Dusche ab und zu ein Körperpeeling, das sorgt für rosige Haut. Danach regelmäßig mit Bodylotion eincremen. So bleibt Deine Körperhaut geschmeidig.
    5. Trinke zwei Liter stilles Wasser am Tag. Wenn Du das alleine nicht schaffst, lass Dich im Alltag daran erinnern. Zum Beispiel mit einer Trink-App, die Dir zumindest für den Übergang hilft, eine Routine zu entwickeln.

Wunderbar, jetzt noch ein bisschen Wimperntusche, etwas Puder und ein leichter Lippenstift oder Lipgloss und Dein Tag kann starten!